Rolf Zacher

Rolf Zacher

* 28.03.1941
† 03.02.2018
Erstellt von abschied-nehmen.de
Angelegt am 31.05.2018
734 Besuche

Neueste Einträge (3)

Rolf Zacher

31.05.2018 um 11:14 Uhr von abschied-nehmen.de

 

Am 28. März 1941 in Berlin geboren wuchs Zacher in einem Dorf in Brandenburg auf und kam Mitte der 50er Jahre mit seiner Mutter wieder nach Berlin zurück. Seinen Vater hat er nie gesehen.

 

Zacher spielte in über 200 Kino- und Fernsehfilmen mit. Er erhielt den Bundesfilmpreis für eine Gaunerrolle in Reinhard Hauffs „Endstation Freiheit” (1980). Zudem war er in vielen Tatorten zu sehen wie „Strandgut” (1972) oder „Bienzle und der Tod in der Markthalle” (2006) aber auch in anderen Serien wie „Liebling Kreuzberg” (1994) und „Alarm für Kobra 11” (1998). Im Januar 2016 zog er ins RTL-Dschungelcamp ein.

 

www.mz.de/Rolf_Zacher

Gedenkkerze

www.abschied-nehmen.de

Entzündet am 31.05.2018 um 11:13 Uhr