Gedenkhalle

Traueranzeige

So erfahren es die Verwandten und Freunde

Viel mehr Angehörige, Freunde und Bekannte erreicht man mit einer Zeitungsanzeige. Ob Mitteldeutsche Zeitung, Naumburger Tageblatt, Wochenspiegel, Super Sonntag oder auch ihr Bestatter - alle halten eine Vielzahl von Mustern von Motiven, Texten und Größenvorlagen bereit, um die Traueranzeige individuell gestalten zu können.

Inhaltlich sollte auch hier das Geburts- und das Todesdatum des Verstorbenen enthalten sein. Ebenso erwarten die Leser Ort und Datum der Trauerfeier oder Bestattung, eine mögliche Kondolenzadresse bzw. den Hinweis, anstelle von Blumen und Kondolenzspenden lieber Geld gemeinnützig zu spenden und wohin.

Spätestens zwei Tage vor der Bestattung sollte die Traueranzeige erscheinen. Wenn man nur die engsten Angehörigen dabei haben möchte, kann die Anzeige auch nach dem Begräbnis erscheinen oder in der Anzeige wird darauf hingewiesen, dass die Beerdigungen im engsten Familienkreis stattfinden soll.

Der Preis der Traueranzeige richtet sich nach Größe, beim Super Sonntag und Wochenspiegel auch nach Farbigkeit sowie der Auflagenzahl der gewählten Lokalausgabe.

Dies gilt ebenso für die Trauerdanksagung, bei der sich die Angehörigen über die Zeitung bei allen Beteiligten und Anteilnehmenden bedanken können.

Hier finden Sie den aktuellen Musterkatalog.